25.02.2016: Freundin, Braut und Dichtergattin: Charlotte Schiller im Porträt

Vortrag von Dr. Sabine Fischer (Marbach)
Zur Ausstellung »Damit doch jemand im Hause die Feder führt ...«

Mit Charlotte Schiller werden eine ganze Reihe von Porträts in Verbindung gebracht, ohne dass die Identität der Dargestellten nachweislich gesichert ist. Welche der als Charlotten-Porträts überlieferten Bildnisse zeigen aber nun tatsächlich Schillers Gattin? Darüber und über die Geschichten, die die tatsächlichen und die vermeintlichen Charlotten-Porträts erzählen, berichtete die Kunsthistorikerin Dr. Sabine Fischer, die seit 1993 in der Porträtsammlung des Deutschen Literaturarchivs Marbach tätig ist. Weiter widmete sie sich der Rolle, die die jüngste Tochter von Charlotte und Friedrich Schiller bei der Entstehung des öffentlichen Charlotten-Bilds im 19. Jahrhundert spielt.

Veranstaltungsbild

«zurück

© 2016 Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs Weimar e.V.